reiseziele

Top 15 der schönsten Orte in Südkorea

Südkorea ist ein sehr einzigartiges Land mit einer reichen Geschichte, die mit Futurismus und modernen Technologien verflochten ist. Köstliche Küche, freundliche Menschen und interessante Naturlandschaften. Südkorea hat für jeden viel zu bieten! Diese Liste der Besten und Schönsten Orte zum Besuchen in South Korea wurde von Matej aus Czech the World geschrieben, der ein halbes Jahr in Südkorea studiert und gelebt hat…

1. Seoul

Seoul - Gyeongbokgung-Palast

Wenn Sie Südkorea sagen, würden die meisten Menschen an die Hauptstadt Seoul denken. Die pulsierende Metropole ist auch für Nicht-Städtefans einen Besuch wert. Über Seoul könnte man einen ganz eigenen Artikel schreiben. Es gibt zahlreiche Aktivitäten und sehenswerte Orte. Es hängt davon ab, wonach Sie suchen. Diese Orte sollten Sie auf keinen Fall verpassen:

    – einer der ältesten und größten Paläste in Südkorea. Viele Jahrhunderte lang diente es als Residenz koreanischer Herrscher.
  1. Insa-dong – ein berühmtes Viertel im Stadtzentrum, das der beste Ort ist, um etwas über die koreanische Kultur zu lernen. Dort finden Sie Restaurants, Geschäfte, traditionelles Kunsthandwerk und Souvenirs.
  2. N Seoul Tower (Namsan) – Die beste Aussicht über die ganze Stadt.
  3. Bukchon Hanok Village – Seouls historisches Viertel, in dem Sie durch Häuser mit traditioneller koreanischer Architektur schlendern können.
  4. Gangnam – wer kennt Gangnam Style nicht? Der berühmte virale Song handelt vom oberflächlichen Leben in diesem reichen Viertel.
  5. Itaewon – ein Stadtteil von Seoul, in dem sich Ausländer versammeln, also unterscheidet er sich von den anderen. Hier finden Sie hauptsächlich nicht-koreanische Dinge.
  6. Lotte Welt – einer der größten Vergnügungsparks der Welt.

2. Die koreanische demilitarisierte Zone (DMZ)

DMZ Südkorea

Möchten Sie Nordkorea besuchen? Hier ist Ihre Chance! Ein Besuch in der entmilitarisierten Zone (DMZ) ist ein wirklich einzigartiges Erlebnis, das sich niemand entgehen lassen sollte. Sie erfahren etwas über die Beziehungen zwischen Süd- und Nordkorea, können die Infiltrationstunnel besuchen und durch ein Fernglas auf ein Dorf in Nordkorea blicken.

Um die DMZ-Zone zu besuchen, ist es notwendig, eine Tour zu buchen. Es gibt mehrere Unternehmen, die Touren organisieren.

Wenn Sie direkt über die Grenzen Nordkoreas hinaus einreisen möchten, wählen Sie eine Tour, die JSA (Joint Security Area) beinhaltet. Dies sind teurere Touren, aber der Besuch von JSA ist das einzigartigste Erlebnis, für das es sich zu bezahlen lohnt.

3. Bukhansan-Nationalpark

Bukhansan

Ein wunderschöner felsiger Nationalpark, der sich direkt über Seoul erhebt. Der Start des Treks in die Natur ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, was ihn zu einem perfekten Tagesausflug von Seoul aus macht.

Die gesamte Durchquerung des Parks ist 7.4 km lang. Aber Sie werden steile Hügel erklimmen (manchmal mit Hilfe von Ketten). Rechnen Sie daher mit mindestens 5 Stunden Gehzeit. Wir empfehlen frühmorgens aufzubrechen, um den größten Touristenmassen auszuweichen. Wenn Sie gehen möchten, lesen Sie diesen Wanderführer zum Bukhansan-Nationalpark mit allen Informationen, die Sie wissen müssen, einschließlich einer Karte.

4. Insel Jeju

Jeju - Yakcheonsa-Tempel (1)

Jeju ist eine Insel südlich der koreanischen Halbinsel. Es gilt als der schönste Teil Südkoreas und es lohnt sich auf jeden Fall, dorthin zu reisen. Es gibt mehrere Orte, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die schönen Strände oder den höchsten Gipfel des ganzen Landes sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Was man auf der Insel Jeju nicht verpassen sollte…

  1. Berg Hallasan – der höchste Gipfel in ganz Südkorea. Dieser Vulkan erhebt sich bis zu einer Höhe von 1947 Metern. Die Wanderung ist in eine Richtung 9.6 km lang. Es dauert den ganzen Tag, bis es fertig ist.
  2. Seongsan Ilchulbong – dieser runde Berg ist auf den meisten Fotos von der Insel Jeju zu sehen. Er wird oft als „Sonnenaufgangsgipfel“ bezeichnet, weil es dort erstaunliche Sonnenuntergänge gibt.
  3. Manjanggul-Höhle – einer der längsten Lavatunnel der Welt. Die Höhle entstand vor mehr als 2.5 Millionen Jahren. Der gesamte Tunnel ist 23 km lang, aber nur der erste Kilometer ist für Touristen zugänglich.
  4. Yakcheonsa-Tempel – Ein riesiger buddhistischer Tempel mit vielen Räumen und Stockwerken.
  5. Geheimnisvolle Straße (Dokkaebi) – eine Straße, die der Schwerkraft trotzt. Wenn Sie ihm folgen, werden Sie das Gefühl haben, bergauf zu gehen. Aber versuchen Sie anzuhalten, den Motor abzustellen und bergab zu fahren – ja, Ihr Auto wird „bergauf“ starten.
  6. Loveland (nicht jedermanns Sache) – ein riesiges Sexmuseum. Der Eintritt ist ab 18 Jahren erlaubt.

5. Seoraksan-Nationalpark

Seoraksan Südkorea

Ein weiterer erstaunlicher felsiger Nationalpark in der Nähe der Küstenstadt Sokcho. Das Gebiet ist viel größer als Bukhansan und Sie können auf verschiedenen Wanderungen ein paar Tage in der Natur verbringen. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, empfehlen wir einen kürzeren Ausflug zum Ulsanbawi Rock, der wirklich erstaunliche Ausblicke bietet. Die Wanderung ist 3.8 km lang und dauert etwa 3 Stunden. Wir sind bei Sonnenaufgang auf den Gipfel gefahren und es hat sich absolut gelohnt!

6. Busan

Busan - Haedong Yonggungsa

Busan ist die zweitgrößte südkoreanische Stadt. Eine weitere pulsierende Metropole mit viel Spaß. Verpassen Sie auf keinen Fall:

  1. Busan-Turm – atemberaubende Aussicht vom Turm auf die ganze Stadt Busan und die umliegende Küste.
  2. Gamcheon Culture Village – ein buntes Kulturdorf, in dem Sie viel interessante Straßenkunst sehen können.
  3. Haedong Yonggungsa – ein wunderschöner buddhistischer Tempel, der auf Klippen am Meer am Rande von Busan erbaut wurde.

7. Gyeongju

Gyeongju - Bulguksa-Tempel

Diese wunderschöne Küste wird oft als Freilichtmuseum bezeichnet. Es ist ein großartiger Ort, um die traditionellen südkoreanischen Wurzeln und das reiche Erbe zu entdecken. Verpassen Sie auf keinen Fall:

  1. Bulguksa-Tempel – einer der schönsten Tempel Südkoreas, erbaut 751 n. Chr.
  2. Anapji-Teich – abends atemberaubend, weil er beleuchtet ist und der Teich als Spiegel dient.
  3. Grabhügelpark – Park, wo Sie 20 alte Gräber finden können.
  4. Seokguram-Grotte – schöner künstlicher Höhlentempel.

8. Dadohaehaesang-Nationalpark

Dadohaehaesang-Nationalpark

Der größte Nationalpark in Südkorea, der aus 1700 verschiedenen Insel- und Felsstrukturen besteht. Die beliebtesten Inseln sind Cheongsando, Hongdo und Heuksando. Dieser Nationalpark ist voller Biodiversität mit etwa 1500 Pflanzenarten, mehr als 11 Säugetierarten, darunter Orca- oder Killerwale, 147 Vogelarten und mehr.

9. Volksdorf Naganeupseong oder Volksdorf Yangdong

Volksdorf Naganeupseong

Traditionelle Kulturdörfer, in denen Sie Strohhütten sehen, verschiedene lokale Handwerke kennenlernen und spüren können, wie die Menschen vor mehreren hundert Jahren in Südkorea lebten. Beide Dörfer sind sich ziemlich ähnlich, daher können Sie nur eines auswählen und müssen nicht beide besuchen.

10. Suwon

Suwon Südkorea

Suwon ist die einzige Stadt Südkoreas, die ihre historische Stadtmauer bewahrt hat. Es ist ein Bildungszentrum mit 14 verschiedenen Universitätscampus. Orte, die Sie in Suwon nicht verpassen sollten:

  1. Hwaseong Festung – eine der größten koreanischen Festungen mit bedeutender historischer und architektonischer Bedeutung.
  2. Baegun-See – See voller Wanderwege.
  3. Kunstzentrum Gyeonggi – ein großartiger Ort für Kunstliebhaber mit regelmäßig stattfindenden Kunstausstellungen, Shows und Performances.

11. Jeonju

Jeonju

Die Stadt Jeonju gilt als die Food-Hauptstadt Südkoreas mit einer großartigen Street-Food-Szene. Der beste Ort, um lokale Spezialitäten wie Bibimbap, Hottoes, Makgeolli-Reiswein, Choco Pie und andere zu probieren.

  1. Gyeonggijeon-Schrein – Schrein, umgeben von vielen Denkmälern und historischen Gebäuden.
  2. Jeonju Hanok Village – eine landschaftlich reizvolle Gegend mit malerischen Springbrunnen, Pavillons und Statuen.
  3. Jeondong Katholische Kirche – eine der größten und schönsten katholischen Kirchen Südkoreas.

12. Andong

Andong Südkorea

Die Stadt Andong wird oft als „Hauptstadt des koreanischen Geistes“ bezeichnet. Es ist bekannt für seine Entdeckung von Holzmasken. Wenn Sie Andong in der letzten Septemberwoche besuchen, können Sie das traditionelle Maskentanzfest erleben. Orte, die Sie in Andong nicht verpassen sollten:

  1. Volksdorf Andong Hahoe – ein riesiges traditionelles Dorf, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
  2. Bongjeongsa-Tempel – das zweitälteste Holzgebäude in Südkorea.
  3. Wolyeonggyo-Brücke – die größte Holzbrücke in Südkorea.
  4. Konfuzianisches Kulturmuseum – das einzige konfuzianische Museum in Südkorea.

13. Pyeongchang

Pyeongchang

Das beliebteste koreanische Winterziel. Es ist berühmt für viele unterhaltsame Winteraktivitäten wie Skigebiete, Langlaufen, Bobfahren und mehr. Pyeongchang war auch Gastgeberstadt der Olympischen Winterspiele 2018. Zu den besten Sehenswürdigkeiten in Pyeongchang gehören:

  1. Woljeongsa-Tempel – ein historischer Tempel aus dem Jahr 590.
  2. Sangwonsa-Tempel – Blick auf den historischen Tempel Schöne Aussicht auf Pyeongchang.
  3. Olympiamarkt Pyeongchang – einer der authentischsten traditionellen Märkte für Kräuterlebensmittel.
  4. Odaesan Nationalpark – können Sie ganztägige Ausflüge in die Natur unternehmen.

14. Koreanische Sauna – JimJilBang

Koreanischer Sauna-Schlafsaal

Die koreanische Sauna sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Es war eines der größten Erlebnisse für uns. Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie in die Sauna gehen und nicht mehr gehen wollen, weil Sie gute Laune haben und noch eine lange Heimfahrt vor sich haben? Dieses Problem entfällt bei der koreanischen Sauna, da es sich um eine Ganznachtsauna handelt mit der Möglichkeit in Schlafsälen zu übernachten. Diese Zimmer variieren stark. Manchmal hat man ein schönes Zimmer nur für sich alleine und manchmal schläft man in einem Zimmer mit 30 anderen Leuten. Und was ist noch besser? Die JimJilBang-Sauna ist oft billiger als eine Hostelunterkunft!

Wo finden Sie die JimJilBang-Sauna?

Sie sind absolut überall in ganz Korea. Auch in kleineren Städten in abgelegenen Gebieten. Suchen Sie bei Google nach „JimJilBang – My City“ oder fragen Sie die Einheimischen, sie werden es wissen.

15. Karaoke (Noraebang)

Karaoke Südkorea

Eine weitere typisch koreanische Kultursache, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Es ist eine andere Art von Karaoke, als wir es gewohnt sind. Du musst nicht vor einer Menschenmenge singen und dich schämen. Hier können Sie sehr günstig einen kleinen Raum mieten, der nur wenigen Personen Platz bietet. In dem Raum haben Sie ein Mikrofon, einen großen Bildschirm, einen Spiegel und einen Verkaufsautomaten für Lieder. Du singst nur zusammen mit deinen engsten Freunden und musst dich nicht schämen, kein guter Sänger zu sein.

Karaoke-Bars gibt es auch an jeder Ecke. Fragen Sie einfach die Einheimischen und sie werden Sie zum nächstgelegenen schicken (versuchen Sie, entweder „Karaoke“ oder „Noraebang“ zu sagen).

Top 15 der besten Karaoke-Bars in Portland

Top 14 der besten koreanischen Restaurants in Portland

54 tolle Aktivitäten in Portland, Oregon

25 schöne Orte in Großbritannien, die einen Besuch wert sind

100 der besten Tierheime, die man besuchen, sich freiwillig melden oder folgen kann

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button